Dr. Dörr - Fachanwältin für Familienrecht und Fachanwältin für Erbrecht - in Homburg im Saarland Sie benötigen anwaltliche Unterstützung für Ihre Scheidung, zur Klärung von Unterhaltsansprüchen und des Sorgerechts? Auf einige wichtige Punkte im Familienrecht möchten wir im Folgenden hinweisen: Ehevertrag Zur   Vermeidung   von   Streitigkeiten   im   Falle   einer   Trennung   empfiehlt   sich   bei   Eheleuten   und eingetragenen      Lebenspartnerschaften      der      Abschluss      eines      Ehevertrages.      Unser      auf Familienrecht   spezialisierter   Rechtsanwalt   /   Fachanwalt   in   Homburg   im   Saarland   informiert   Sie insofern    gerne    über    sinnvolle    auf    Sie    zugeschnittene    Gestaltungsmöglichkeiten    sowie    die hierfür anfallenden Kosten. Umgangsrecht für gemeinsame Kinder Beim   Umgangsrecht   empfehlen   sich   klare   Absprachen   um   Mißstimmung   unter   den   Eltern,   auch zu   Lasten   der   Kinder,   zu   vermeiden.   Hier   ist   es   auch   wichtig,   nicht   nur   verlässliche   Regelungen für    den    Alltag,    sondern    auch    Feiertage,    Ferien    usw.    zu    treffen.    Mit    einem    erfahrenen Fachanwalt   für   Familienrecht   beraten   und   vertreten   wir   Sie   in   unserer   Kanzlei   in   Homburg   im Saarland hierzu kompetent. Unterhaltsanspruch Wer die minderjährigen Kinder nicht betreut muss in der Regel Kindesunterhalt bezahlen. Der Unterhaltsanspruch richtet sich grundsätzlich nach der Düsseldorfer Tabelle. - Die Düsseldorfer Tabelle (zum Öffnen bitte hier  klicken) Die   Düsseldorfer   Tabelle   bemisst   den   Kindesunterhalt   sowohl   nach   dem   Alter   des   Kindes   als auch    nach    dem    Einkommen    des    Unterhaltspflichtigen.    Die    Düsseldorfer    Tabelle    wird    in regelmäßigen   Abständen   angepasst   und   abgeändert.   Bei   sehr   guten   Einkommensverhältnissen erfolgt   eine   konkrete   Bedarfsberechnung   unabhängig   von   der   Düsseldorfer   Tabelle.   Unsere Fachanwältin   für   Familienrecht   informiert   Sie   auf   Wunsch   gerne   regelmäßig   über   Änderungen der     Unterhaltsbeträge     beim     Kindesunterhalt.     Selbstverständlich     berechnen     wir     auch Trennungsunterhalt,   nachehelichen   Unterhalt   sowie   Unterhaltsansprüche   der   eigenen   Eltern gegenüber ihren Kindern. Rechte und Pflichten einer nicht-ehelichen Lebensgemeinschaft Da    die    außereheliche    Lebensgemeinschaft    als    eheähnliche    Lebensgemeinschaft    im    Gesetz nicht   geregelt   ist,   ist   es   hier   besonders   sinnvoll,   Verträge   aufzusetzen.   Beispielsweise   bestehen gesetzlich    keinerlei    Erbansprüche.    Auch    bei    Schenkungen,    unentgeltlicher    Mitarbeit    oder gemeinsamen   Konten   oder   Schulden   sind   Streitigkeiten   nach   der   Trennung   nur   mit   klaren Regelungen       vermeidbar.       Auch       bei       nicht-ehelichen       Lebensgemeinschaften       können beispielsweise      im      Falle      gemeinsamer      Kinder      Ansprüche      auf      Kindesunterhalt      oder Betreuungsunterhalt, d. h. ein Unterhaltsanspruch des betreuenden Elternteils, bestehen. Lebenspartnerschaft gleichgeschlechtlicher Lebenspartner Für   gleichgeschlechtliche   Paare   gelten   in   Grundzügen   die   gleichen   Verfahrensregeln   wie   bei Eheleuten.   Auch   kann   die   Aufhebung   der   Lebenspartnerschaft   frühestens   nach   Ablauf   des Trennungsjahres    vom    Anwalt    beantragt    werden.    Genauso    müssen    Fragen    zum    Unterhalt, Versorgungsausgleich,     Zugewinnausgleich,     Hausrat     und     der     Wohnungszuweisung     geklärt werden.    Nicht    nur    in    Gerichtsverfahren,    sondern    auch    bei    Fragen    der    Eintragung    der Lebenspartnerschaft steht Ihnen Frau Dr. Dörr als Fachanwältin für Familienrecht zur Seite. Scheidungsverfahren Ihr   Anwalt   kann   eine   Scheidung   erst   nach   Ablauf   des   Trennungsjahres   einreichen,   wobei   die Eheleute   auch   innerhalb   der   ehelichen   Wohnung   von   „Tisch   und   Bett   getrennt“   leben   können. Mit     der     Scheidung     wird     automatisch     vom     Familiengericht     der     Versorgungsausgleich durchgeführt, d. h. ein Ausgleich der Rentenanwartschaften der Eheleute. Andere    Folgesachen    wie    nachehelichen    Unterhalt,    Zugewinn,    Sorgerecht,    Umgangsrecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht,   Zuweisung   der   Ehewohnung,   Hausrat   usw.   können   ggf.   eine Scheidung verzögern.
          Erbrecht
        Kosten
Hier geht es zu den  Rechtstipps Familienrecht
Rechtsanwältin Fachanwältin für Erbrecht Fachanwältin für Familienrecht


Die Fachanwältin für Familienrecht Dr. Dörr wurde mit 4,9 Punkten (=exzellent) bewertet. Bewertungsskala: 1 bis 5.
Bisher 10 abgegebene Bewertungen.

Müller-Dülfer & Dr. Dörr Rechtsanwälte und Steuerberater PartGmbB

Dürerstraße 8
66424 Homburg / Saar

Tel.: 06841-74015

info@anwaeltin-doerr.de